IBIZA neu entdecken

October 8, 2016

 

 

Segelbedingungen
Ibiza hat mehr als 300 Sonnentage im Jahr und die Winde sind während der Sommermonate stabil. Die vielen Buchten und Strände bieten hervorragende, geschützte Ankerplätze, die aber während der Sommermonate möglicherweise ausgelastet sind.
 
Bucht von Talamanca:
Hier findet man gut haltenden Ankergrund vor. Bei östlichen Winden steht Schwell in der Bucht.
An der Westküste befindet sich die Cala Vadella, die offiziell als Notankerbucht ausgewiesen ist. Dort ist allerdings wenig Platz. Am Strand findet sich ein gut besuchtes und preiswertes italienisches Lokal.
Es gibt dort viele unbenutzte Privatbojen, die man als Heckmooring benutzen kann.

 

Die Marinas
San Antonio: Marina ist ziemlich neu und ist sehr gut ausgestattet. Man kann in der Bucht von S.A. aber ebenfalls gut ankern.

Santa Eulalia: Ruhigere Marina und S.Eulalia ist ein hübscher Ort mit einer hübschen Promenade. Im Hafen trifft man sich in der Sunset Bar.

Ibiza Stadt (Eivissa): Dort gibt es 3 Marinas, eine städtische und zwei private. Sowohl von San Antonio als auch von Santa Eulalia und der Cala Vadella gibt es gute Busverbindungen nach Eivissa.
 
Die Marina Formentera Mar soll recht teuer sein.
Das tolle Weiße Haus ist ein sehr gutes Speiserestaurant mit einer tollen Lounge auf dem Dach. Ein Must eat!
Tipp: Östlich vor Anker gehen. Damit Ihre weiße Kleidung durch das Meersalz nicht braun wird, einfach einen Müllbeutel auf dem Rand des Dhingis ausbreiten zum Draufsetzen. So kommt man trocken und salzfrei zum Essen.
 
Routenvorschlag rund um Ibiza:
Samstag:
Check-in in San Antonio, abends auslaufen Richtung  Sunset Ashram in der Cala Conte (nur 4 sm, bei ruhiger Wetterlage von Norden kommen)
Nördlich der Untiefen ankern, mit dem Dhinghi direkt an den Strand.  Das runde Gebäude mit viel Bast am Haus ist der Ahram. Hier gibt es Lounge Musik und Dinner mit einer Mischung aus Geschäftstüchtigem und Post-Hippietum
Sonntag:
Chillen, zur Cala Tarida auf der Westseite segeln, hier gibt es viele gute Restaurants.  Der nördliche Teil ist meist ruhiger und näher zu den Restaurants.
Montag:
Nach La Sabina / Formentera segeln
Dienstag:
Chillaxen / Roller mieten und Insel erkunden
Mittwoch:
Rund um Formentera und nach Espalmador / Ankern in südlichen Ankerbucht am Sandstrand (Nur bei stabiler Wetterlage)
Donnerstag:
Ankern und chillen vor Les Salinas oder Playa dem Bossa
Freitag:
Zurück nach San Antonio. Bummeln und Besuch des legendären Café del Mar
 
Wenn Sie jetzt Lust auf einen einmaligen Ibiza-Törn bekommen, empfehlen wir unseren Törn im Mai 2017. Dabei starten wir in Mallorca und umsegeln in 10 Tagen Ibiza und Formentera. Skipper wird unser Andreas Botschka diesmal wieder selbst sein. Interesse? Dann rufen Sie doch gleich an +49 69 138 190 60

Please reload

Empfohlene Einträge

Rezepte für die Bordküche: Aubergine in Erdnusssoße à la Créole

October 10, 2019

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge