DÄNEMARK

OSTSEE

  • ab/bis Heiligenhafen

  • Leistungen: Mitsegeltörn mit Skipper, Unterkunft an Bord, Segelanleitung, Seemeilennachweis

  • Eigenleistung: Anreise, Bordkasse, Transfer

 
Entdecken Sie die beeindruckenden Buchten, Inseln und Landschaften und die Mischung aus Altem und Neuen der berühmtesten Reiseziels Nordeuropas. Die Ostsee ist das breiteste salzige Gewässer der Welt, es ist eine Mischung aus Salz- und Süßwasser, das durch viele Flüsse angeflossen kommt. Die Ostsee gehört zu den unangetasteten und stätisch schönen Reisezielen. Hier wurde der Natur riesig Platz geschenkt. Platz für weite Strände, Platz für einzigartige Pflanzen und Tiere und Platz für Menschen.
 
 
Reviertipp: Bornholm, Dänemark

Die Ostsee ist als Revier ein beliebter Klassiker. Mittendrin liegt die dänische Insel Bornholm, unweit vor der Südküste Schwedens. Bornholm verfügt über viele kleine Häfen mit malerischen Dörfchen.  In Rönne empfehlen wir den nördliche Yachthaven Lysbadnehavnen mit Duschen, Strom und Wasser. Die Supermärkte der Stadt sind gut zu Fuß zu erreichen. 

Hasle Hahn ist ein kleiner Hafen in einem pittoresken Dorf, jedoch sollte man hier auf die Wassertiefe achten. Weiter nördlich, bevor man das nördliche Cap von Bornholm rundet, liegt der Hafen Hammerhafen, der auch größeren Yachten ausreichend Wassertiefe bietet. Allerdings gibt es dort kein Ort, sondern nur einen Kiosk und Toiletten. Versorgung gibt es im 1,5 km entfernten Sandvig Hahn. 

Sandvig Hahn ist eines der schönsten Kleinode nordischer Architektur. Ein Muss! Wie im Bilderbuch schmiegen sich hier Hotel und Fischerhütten um die Bucht und den Minihafen, der für Yachten über 1,60 Wassertiefe allerdings nicht geeignet ist. Doch Vorsicht, in den Karten und Hafenhandbüchern steht 1,80 im kleinen vorderen Becken, wobei die mittlere Tiefe oft mit 1,50 anzugeben ist. Je nach Mond und Tide kann das Wasser schon mal bis zu 0,6 Meter sinken. Gut für kleine Yachten mit wenig Tiefgang oder Hubkiel. Allinge weiter südlich dagegen ist bis 3,80 tief und besonders bei Sturm ein sehr guter Hafen mit guten Versorgungsmöglichkeiten. 

In fast allen Häfen ist kein Hafenmeister anzutreffen, man zieht sich die Hafengebühr an einem Automaten und klebt die Quittung an Reling oder Außenwanten.  

Wir verfügen über viele Yachten in dem Revier, vielleicht haben Sie Lust Ihren nächsten Frühjahrstörn hier zu segeln. Start ist auch ab einem deutschen Ostseehafen möglich. Jetzt Frühbucherrabatte sichern!